Val Venosta - Vinschgau

Einschreibung Newsletter Südtirol, Trentino Südtirol, Italien
homesitemapimpressumprint
italianoenglishdeutsch
 
Natur Vinschgau, Kultur Vinschgau, Seheswertes und Unterhaltung in Südtirol. Kulturdenkmäler, Naturschätze Vinschgau

Sie sind hier: Natur & Kultur im Vinschgau

Natur & Kultur im Vinschgau

Die Waale
Die Waalen sind ein uraltes Bewässerungssystem, das vor vielen Jahrhunderten ausgeklügelt worden war, um den Feldern des extrem trockenen Vinschgaues das nötige Nass zukommen zu lassen. Der Vinschgau ist das regenärmste Tal des Alpenraumes.

Viele Waale von einst haben aufgrund moderner Beregnungsanlagen ihre Bedeutung verloren, es gibt aber dennoch viele, die ihre Funktion auch heute noch erfüllen, und man ist bestrebt, sie auch der Nachwelt zu erhalten. Besonders beliebt sind die Waalwege bei Spaziergängen, Wanderern, Ausflüglern aus nah und fern.

Beispiel eines Waalweges:

Taufers /Chanel - Tschenölwaal
Ausgangspunkt: Kirchgasse, unterhalb der Tauferer Pfarrkirche, Weg Nr. 8.
Endpunkt: Turnauna Schuttkegel
Länge: 2,5 km
Wasserführung: keine
Wegverlauf: Vom Hauptplatz Taufers aus führt der Weg Nr. 1 ins Avingatal, vorbei an einem aufgelassenen Sägewerk, bis zur Markierung Nr. 2A. Nach einem kurzen Aufstieg erreicht man den Waal bzw. den Steig, der Anfangs durch einen aufgeforsteten Jungwald, dann über einen steppenartigen Südhang führt. Der Waalweg zieht sich über einen leichten Grad hinein in den mit Fichten bewachsenen Nordosthang bis hin zu den Böden oberhalb von Taufers i. M.

Naturdenkmal "Krampusloch"
Am Talausgang von Langtaufers, am Fuße der steil nach Norden abfallenden Kalk-Dolomitenwände des Endkopfes steht eine markante, eigenwillige Felsformation, das "Krampusloch". Seine äußere Form, als auch deren "Bemalung" lassen unschwer eine menschenähnliche Figur erkennen. Diese Figur des Krampus wurde über die Jahrhunderte durch kanalisierten Abfluss des Regenwassers sowie verstärkten Algen- und Flechtenbewuchs auf den Fels "gemalt". Ein "steinerner Bogen" ist neben der schwarzen Figur sicher die beeindruckendste Besonderheit am Krampusloch. Er wird von zwei ähnlich großen, zwei bis drei Meter messenden, scheibenförmigen Blöcken aufgebaut und ist in der Mitte getrennt. Wie durch ein Fenster erblickt man in Richtung Westen das Dorf Graun, dahinter den Stausee und die Berge rings um das Rojental, gegen Norden vereinzelte Gehöfte, Wiesen und die steilen Lärchenhänge des Langtauferertales, ja sogar die schneebedeckten Dreitausender im hinteren Talabschnitt. Die Besichtigung dieser Eigenart ist wegen des unwegsamen Geländes nur mit Führer zu raten.

Ganglegg - Prähistorische Siedlung in Schluderns
Das Ganglegg hinter Schluderns ist im gesamten Alpenraum die am besten erforschte, befestigte Höhensiedlung der Bronze-Eisenzeit und der Römerzeit. Von 1997 bis 2001 wurden systematische Grabungen durch das Amt für Bodendenkmäler durchgeführt.
Sämtliche Funde sind im Vintschger Museum ausgestellt und didaktisch aufbereitet. Zudem gelang es, am Ganglegg einen archäologischen Park einzurichten. Dabei wurden wertvolle, originale Strukturen (Gebäude, Befestigung) konserviert, sowie mit Texten und Graphiken erläutert. Außerdem rekonstruierte man zwei Häuser nach einem Befund, um eine möglichst realistische Vorstellung zu vermitteln.

Marmor - Das weiße Gold
Es ist nicht nur weltberühmt, es ist einzigartig: das weiße Gold aus den Laaser Bergen - der Marmor. Von Bildhauern wegen seiner Schönheit hochgeschätzt, wird der leuchtende Kalkstein schon seit Jahrhunderten in vielen Teilen der Welt verwendet (Berlin, Wien, London, Philadelphia u.a.).
Wir führen Sie dorthin, woher dieser ungewöhnlich reine steinerne Schatz stammt - nach Laas. Lassen Sie sich in die Welt des „weißen Goldes“ einführen und erleben Sie die Faszination, die dieser Stein ausübt.


Für Ihren Urlaub empfehlen wir:

Hotel Schwarzer Widder Schlanders
Wetterbericht

Newsticker

Keine News verfügbar

Cookies

Anreise

 Ortschaften im Vinschgau Südtirol (Italien)
Glurns, Kastelbell, Tschars, Langtaufers, Latsch, Martelltal, Mals, Burgeis, Naturns, Partschins, Rabland, Reschen, Schlanders, Laas, Schluderns, Schnalstal, Stilfserjoch, Sulden, Trafoi und Taufers in Muenstertal.
Glurns Hotel, Kastelbell Hotel, Tschars Hotel, Langtaufers Hotel , Latsch Hotel, Martelltal Hotel, Mals Hotel, Burgeis Hotel, Naturns Hotel, Partschins Hotel, Rabland Hotel, Reschen Hotel, Reschepass Hotel, Reschensee HotelSchlanders Hotel, Vetzan Hotel,  Laas HotelSchluderns Hotel, Schnalstal Hotel, Kurzras Hotel, Vernagt HotelSchnals Hotel, Stilfserjoch Hotel, Sulden Hotel, Trafoi Hotel, Ortler Hotel, und Taufers in Münstertal Hotel.